DE-ÖKO-039

Deutsche Landwirtschaft

 

Pflanzenbeschreibungen

Hier könnt Ihr jedes einzelne Energie-Kräuter Familienmitglied kennen lernen und findet vieles wissenswerte über die historische Verwendung. Einsatzmöglichkeiten in der Küche, Anwendungsmöglichkeiten in der Volksmedizin und Eigenschaften für Balkon und Garten werden hier beschrieben.

 

Basilikum, Strauchbasilikum

Basilikum, Strauchbasilikum ausdauernd     (Ocimum basilicum)

Unsere Auswahl: Strauchbasilikum "Magic": In den Blattzeichnungen purpur und grün.

>>> Würzig aromatische Sorten für Pesto, zu Nudeln, für Brotaufstriche, zu Tomatengerichten und Salatsaucen

Alle Basilikum Sorten sollen eine verdauungfördernde, krampflösende und beruhigende Wirkung haben.

Alle Strauchbasilikum Arten sind hervorragend für Balkon und Terrasse geeignet.

Sie brauchen regelmäßig Wasser und Dünger. Schöne Blüten, absolute Bienenpflanze


 

Blut-Sauerampfer      (Rumex sanguineus)

Milder Sauerampfer Geschmack.

Frische junge Blätter für Salat & Suppen.

Der Frischsaft als Spülung für Entzündungen

im Mundraum. Geeignet zur Blutreinigung,

enthält viel Vitamin C.

Auch eine schöne Strukturpflanze für Balkon, Terrasse und Garten. Winterhart.

Benötigt viel Wasser.

Chili,   Typ: Jalapeno              (Capsicum annuum)

Kleine superscharfe Chilis (nur reife Früchte ernten) werden hauptsächlich als scharfes Gewürz in der Küche verwendet. Aber auch gut als scharfe Naschmöglichkeit geeignet. Die Verdauung wird gestärkt und der Stoffwechsel angeregt.

Sehr gut auch als Zierpflanze für Balkon und Garten. Benötigt viel Dünger und ausreichend Wasser.

 

Cola-Strauch        (Artemisia procera)                                                                Die Triebspitzen riechen und schmecken nach Coca-Cola !!!

Lecker als Sommergetränk, einige Triebspitzen einfach eine Zeit lang ins Wasser legen. Als Gewürz zu Fleisch und Soßen.

Wirkt magenstärkend, verdauungsfördernd, antiseptisch. Eine Studie der Universität Köln weist darauf hin, das ein Tee (Bitter) dieser Pflanze die Abwehrkräfte stärkt.

Der Cola Strauch ist winterhart und sehr schön auf Balkon und im Garten.

Er soll Insekten vertreiben!?

Currykraut                 (Helichrysum italicum)                                                  Das Aroma der Blätter ist dem der Curry-Gewürzmischung sehr ähnlich, können wie diese verwendet werden (z.B. zu Reis, Fleisch, Grillgut). Blätter als Tee oder Tinktur für Erkältungen, Husten und Rheuma. Currykraut ist ein anspruchsloser, winterharter Zwergstrauch. Er ist sehr dekorativ auf Balkon, Terrasse und im Garten. Regelmäßig gießen und Düngen.

Dill                 (Anethum graveolens)                                                                      Als Würzkraut ist Dill für Gurken, Salate und Soßen bekannt.

Als Tee lindert Dill u.a. Blähungen (besonders bei Säuglingen), Magenbeschwerden und ist milchfördernd. Verträgt keine Staunässe und sollte gelegentlich gedüngt werden. Wirkt auch grazil auf Terrasse und im Garten.

Kapuzinerkresse           (Tropaeolum majus)                                                    Laut Wissenschaftler der Uni Würzburg kann diese Vitamin C-reiche Pflanze wie Antibiotika wirken. Der Inhaltstoff Glucosinulat wird von Enzymen zu Senfölen umgewandelt und kann verschiedene Erreger hemmen. Kapuzinerkresse wird gegen Bronchitis und Erkältungsinfekte in indianischer Volksmedizin eingesetzt. Verzehrt werden Blüten und Blätter in Salaten, Kräuterquark, auf Brot usw. Oder als Tee. Der Geschmack ist ähnlich der Gartenkresse.

Sehr gut eignet sich die Kapuzinerkresse auch als Zier- und Duftpflanze für Balkon und Garten. Regelmäßig gießen und gelegentlich düngen.



<< Neues Bild mit Text >>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kai Burmester