DE-ÖKO-039

Deutsche Landwirtschaft

 

Dill

Anethum graveolens



Als Würzkraut ist Dill für Gurken, Salate und Soßen bekannt.

Als Tee lindert Dill u.a. Blähungen (besonders bei Säuglingen), Magenbeschwerden und ist milchfördernd. Verträgt keine Staunässe und sollte gelegentlich gedüngt werden. Wirkt auch grazil auf Terrasse und im Garten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kai Burmester